zurueck
Der - EVO3/500 - von Genesis


vergroessern

zum Vergroessern-klicken

Durch einen besonderen Umstand durfte ich den Papierfilter EVO3/500 der Fa. Genesis auf Herz und Nieren testen. Durch Verunreinigung meines Teiches durch Ruß die durch Reinigungsarbeiten nach einem Großbrand in unmittelbarer Nähe entstand war mein Teich so stark verschmutzt, dass meine Filteranlage total überfordert war. Die Firma Genesis aus Pfortsheim die Papierfilter herstellt hat mir spontan einen solchen zur Verfügung gestellt. Am 16.04.2007 nahm ich den EVO3/500 in Betrieb. Da ich meinen Teich wegen der starken Verunreinigung immer wieder aufwirbelte um möglichst viel Schmutz zu entfernen, war die erste Rolle Papier schnell verbraucht. Das Resultat konnte sich sehen lassen. Der Ruß war allerdings so fein, dass das Papier ihn nur schweer aufnehmen konnte. Durch die Zugabe von Tonerde und der ständigen Aufwirbelung des Wassers hat der Filter jede Menge Schmutz aus meinem System entfernen können. Nach 10 Wochen Einsatz kann man sagen er hat den Kampf gegen den Ruß gewonnen. Das Wasser ist Sonnenklar und der Papierverbrauch hat sich auf einen Bruchteil reduziert. Wenn ich mir heute das Papier ansehe, bei kristalklarem Wasser bzw. daran rieche, komme ich ins Grübeln. Mein jetziger Filter hat meinen Teich optisch auch klar gefiltert aber was war mit dem Schmutz der danach im Papier hängt?

Fazit:
Der Papierfilter der Firma Genesis ist eine, wenn nicht die Beste mir bekannte Lösung um einen gut besetzten Teich optimal zu reinigen. Die zweifellos hohen Anschaffungskosten sind bei dem geringen Reinigungsaufwand und den Wasserwerten durchaus gerechtfertigt.

vergroessern vergroessern

Neues Filterpapier im Test:

Das beue Papier ist hauchdünn und hat mich schon nach einem Tag überzeugt. Schon am nächsten Tag konnte mann deutlich klareres Wasser sehen. Absolut keine Schwebeteilchen mehr. Überzeugen Sie sich mit hilfe der Livecam. (Zugang mit "user" und "user")

 

 

Im nächsten Schritt werde ich einen Bioreaktor zuschalten um die Biomasse zu erhöhen. Davon kann man nie genug haben.